Samstag, 20. Juli 2019
Notruf: 112

Gemeinsame Jahresübung 2018Jahresausbildung 2018

der IuK-Gruppen (AK 3)

Einmal im Jahr treffen sich die IuK-Gruppen des unteren Niederrheins (Arbeitskreis 3) zu einer gemeinsamen Übungs- und Fortbildungsveranstaltung. An diesem sonnigen Herbstwochenende vom 28. bis 30.09.18 folgten 30 ehrenamtliche Einsatzkräfte von verschiedenen IuK-Einheiten der Einladung in die Schill-Kaserne Wesel.

Als teilnehmenden Einheiten durften wir begrüßen:

  • IuK-Gruppe des DRK KV Niederrhein
  • IuK-Gruppe des DRK KV Krefeld
  • IuK-Gruppe des Kreises Kleve
  • IuK-Gruppe des Kreises Viersen
  • IuK-Gruppe des Malteser Hilfsdienst Wesel
  • IuK-Gruppe des Kreises Wesel

Ausrichter sind die jeweiligen Städte/Kreise bzw. deren IuK-Einheiten. 

Der Kreis Wesel hatte in Absprache mit der Bundeswehr für die Infrastruktur, Unterkunft und Verpflegung in der Schill-Kaserne Wesel gesorgt.

2Am Samstag nach dem Frühstück ging es im U-Raum bis zu Nachmittag um Vorträge und offenen Erfahrungsaustausch.

Was ist neu (z.B. DV 800)?

Was ändert sich im TK-Bereich (z.B. fremde Netze - Rückbau der analogen FM-Technik)?

Wo gibt es Reibungspunkte?

Bis Sonntagmittag war Zeit für die Praxis. Die Einheit IuK-Technik Kreis Wesel nahm zum ersten Mal in ihrer erweiterten Form mit Mitgliedern aus den Reihen der Feuerwehren/KLW teil.

Die Fachgruppe: Technische Unterstützung4

übte die netzwerktechnische Verknüpfung von ELW 1.1 mit dem ELW 2.0 sowie den Aufbau von drahtlosen Netzwerken.

 

 

Die Fachgruppe: Informationsbeschaffung 3 2

stellte ihre ersten Ergebnisse und Erfahrungen mit ihrem Drohnen-System vor. Jeder TN hatte die Möglichkeit, sich selbst als Drohnen-Pilot auszuprobieren. Das Life Streaming (LTE-Box) von Bildmaterial in die Opta-EL wurde geübt.

 

 

5Die Kameraden des DRK KV Niederrhein bzw. die Landesvorhaltung des LV Nordrhein hatten einen Moppel mitgebracht und referierten zum Thema: Stromversorgung im Einsatz (EuP, DGUV Vorschrift 3). Dazu rollte aus Güdderath ein Abrollcontainer Zugfahrzeug mit 2-Achsen Anhänger (585 kVA Ersatzstromerzeuger) an.

                       

 

FAZIT:

Wie immer war es eine vielseitige und kurzweilige Veranstaltung bei der auch das Kameradschaftliche nicht zu kurz kam. Die meisten TN kennen sich schon seit vielen Jahren. Dadurch, dass sich jede Einheit mit einem interessanten Thema oder Beitrag einbringt lebt diese Veranstaltung. Es war für jeden etwas dabei. Jeder TN sowohl „alter Hase“ als auch „junger Hase“ konnte etwas für sich mitnehmen. Schön zu sehen, dass auch neue Gesichter den Weg zur IuK gefunden haben – es dürfen auch mehr werden. In 2019 gerne wieder – vielleicht mit einer noch größeren Teilnehmerzahl.

                                                          


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok