Freitag, 05. Juni 2020
Notruf: 112

Besuch bei der Feuerwehr Essen

Besuch bei der Feuerwehr Essen

Abteilungsführung (Konzept VüH-Feu NRW)

Drohne 4.jpgSamstag, 25.01.2020

Wir folgten einer Einladung der Feuerwehr Essen und waren pünktlich um 8:45h mit unseren Fahrzeugen an der Hauptwache, Eiserne Hand 45. In einem ersten Sondierungsgespräch, wollten wir gemeinsam mit der FW-Führung ermitteln, wie eine Unterstützung der Abteilungsführung durch die IuK-Kreis Wesel aussehen könnte.

- Was wird benötigt?

- Was können wir anbieten?

 

Nach dem gemeinsamen Frühstück warteten schon Vertreter der Feuerwehr und Bezirksregierung Düsseldorf auf uns. Zwischenzeitlich waren der ELW 2 Essen und der ELW 3 aus Düsseldorf betriebsbereit. Erstaunlich, wie viele Gemeinsamkeiten und Schnittstellen sich zeigten. Nicht nur vom materiellen Aspekt, sondern auch das Zwischenmenschliche passte.

 

Worum ging es bei diesem Treffen?

Wird durch ein Schadensereignis umfangreiche überörtliche Hilfe (gegenseitige und landes-weite Hilfe) gem. § 39 BHKG NRW erforderlich, so können Einheiten nach dem Landes-konzept „zur vorgeplanten überörtlichen Hilfe (VüH)“ angefordert werden, ohne den Grundschutz im eigenen Verantwortungsbereich zu gefährden.

In diesem Konzept werden die kommunalen Einheiten im Einvernehmen mit den Kommunen und Kreisen bzw. kreisfreien Städten im Bezirk Düsseldorf beschrieben. Die Anforderung erfolgt zentral über die ZAL (Zentrale Anforderungsleitstelle für Einheiten nach Landeskonzepten NRW). Im Bezirk Düsseldorf, wäre die Leitstelle der Feuerwehr Essen bzw. Düsseldorf zuständig.

 

Bild2FAZIT:

Wir denken, der erste Schritt ist getan. In weiteren Meetings auf der Führungsebene, müssen jetzt konkrete Ziele und ggf. Anpassungsfortbildung formuliert werden.

Es hat für beide Seiten nur Vorteile, wenn man sich gegenseitig unterstützen kann. IuK-Fachkräfte (Fernmelder) sind rar. Egal ob ein Bombenfund in Essen oder am Niederrhein, jeder S1 und S4 freut sich, wenn er bei Bedarf auf auswärtige Kapazitäten zurückgreifen kann. Ein Plus vor allem bei ungeplanten Ereignissen.

Wir bedanken uns, für den herzlichen Empfang und die sehr angenehme Atmosphäre. Unser Lob geht an die FF14-Logistik für die fürstliche Bewirtung. Es war sehr interessant bei Euch und es hat uns allen viel Spaß gemacht.

 

 

HINWEIS: Das erstellte Bildmaterial ist Eigentum der IuK-Kreis Wesel und wird dem Auftraggeber nur für den jeweiligen Einsatzzweck zur Verfügung gestellt. Eine Weiterverwendung, oder eine Weitergabe an Dritte und Veröffentlichung (social media) ist ohne schriftliche Erlaubnis der IuK-Kreis Wesel nicht gestattet.